Vegane Cannelloni mit Gemüsefüllung und cremiger Tomatensoße

die fertigen Cannelloni

Das nächste Rezept, welches ich mit Euch teilen will, gehört zu meinen absoluten Favoriten. Wenn ich in der schönen Stadt Münster meine Schwester besuche, gehen wir immer auf den Wochenmarkt. An einem Stand gibt es sogar die Möglichkeit, sich eine Gemüsekiste zu bestellen. Ergo: Alles, was der Händler nicht mehr verkaufen kann, weil es nicht der ästhetischen Norm entspricht, landet in dieser Kiste – und damit bei uns auf dem Teller.

Die Geschichte hinter den veganen Cannelloni

In der besagten Gemüsekiste findet man in 100 % der Fälle jedes Mal einen großen Berg an Wurzelgemüse. Da wir irgendwann keine Suppe mehr kochen wollten, kam uns die „grandiose“ Idee, doch mal das mysteriöse Internet zu befragen. Und da dieses Internet einfach alles kann, hat es uns auch bei unserer Wurzelgemüseproblematik geholfen. Danke Internet! 😉

Seit dem bin ich absoluter Fan dieses wunderbaren Gerichts. Aber genug geschwärmt – legen wir los!

Was brauchen wir?

Für die Soße:

  • 6 Tomaten
  • 3 Knoblauchzehen (wer am nächsten Tag nichts vor hat, kann auch gerne mehr verwenden)
  • Gemüsebrühe
  • Olivenöl
  • Tomatenmark
  • Gewürze: Paprika edelsüß, Salz, Pfeffer

Für die Füllung:

  • 800 g Wurzelgemüse, was auch immer Ihr da habt (Möhren, Porree, Knollensellerie, Petersilienwurzel, etc.)
  • Olivenöl
  • Gewürze: Salz, Italienisches Gewürz (ich benutze den Italian Allrounder von Just Spices)

Und sonst so?

  • für oben drüber benutze ich den normalen Scheibenkäse von Simply V
  • natürlich brauchen wir auch Cannelloni 😉
  • einen Mixer oder einen Pürierstab

So bereitet Ihr Eure veganen Cannelloni zu:

  1. Schneidet Eure Tomaten kreuzförmig ein. Schält den Knoblauch und steckt ihn in die Tomaten. Danach gebt Ihr Öl, Salz und Pfeffer darüber. Und dann geht es damit ab in den Ofen. Für 40 bis 45 Minuten bei 180 °C Umluft (200 °C Ober- und Unterhitze). die Tomaten mit Knoblauch füllen und mit Öl begießen
  2. Während Eure Tomaten im Ofen sind, habt Ihr genug Zeit, Euch um die Füllung zu kümmern. Schnappt Euch das Wurzelgemüse und schneidet es so klein wie möglich bzw. raspelt es. Breitet Euer fertig geschnittenes Gemüse auf einem Backblech aus und gebt einen Schuss Olivenöl, einen Teelöffel Italienische Kräuter und etwas Salz dazu. Alles gut durchmischen.das Gemüse mit dem Italian Allrounder würzen
  3. Das gewürzte Gemüse gesellt sich 25 Minuten zu den Tomaten in den Ofen.
  4. Fünf Tomaten werden mit dem Knoblauch zusammen in den Mixer gegeben. Gebt 100 ml Gemüsebrühe, einen Teelöffel Gemüsebrühe, einen Teelöffel von dem Tomatenmark, einen Teelöffel Paprikapulver sowie ein bisschen Salz und Pfeffer dazu. Wenn Ihr findet, dass die Konsistenz der Soße zu dickflüssig ist, gebt noch einen Schuss Gemüsebrühe hinzu.
  5. Die Soße ist fertig. Für die Füllung schneidet Ihr die übrige Tomate klein und mischt sie mit unter das Gemüse. Diese muss jetzt in die Cannelloni. Ich mache das meistens mit einem Messer oder mit den Fingern.einmal die Hände schmutzig machen und im Gemüse wühlen
  6. Die gefüllten Cannelloni in eine Auflaufform legen und die Soße darüber geben. Anschließend könnt Ihr noch einen veganen Käse darüber geben. Das Ganze kommt dann nochmal für 20 Minuten in den Ofen.Soße meets Cannellonii
  7. Serviert die veganen Cannelloni mit etwas frischer Petersilie.

Ich hoffe, Ihr habt genau so viel Freude an diesem Gericht wie ich. Guten Appetit! Lasst mich doch gerne wissen, wie es Euch geschmeckt hat.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.