10 Fakten über die Person hinter Veganniee

Beitragsbild: Annie draußen

Jetzt liest du schon eine Weile mein Geschwafel, aber wer ist eigentlich diese Veganniee? Abgesehen von den drei Sätzen auf meiner Startseite habe ich kaum etwas zu mir geschrieben. Das möchte ich mit diesem Beitrag, anlässlich meines 22. Geburtstages, gerne ändern. Also kommen heute ein paar Fakten über mich, um mich besser kennenzulernen. Let’s go!

  1. Ich LIEBE Pommes. Wenn ich mit Freunden oder Familie darüber spreche, was es denn in den nächsten Tagen so zu essen geben soll? Ich schwöre, in jedem 3. Satz höre ich „Pommes“ – und das, obwohl es niemand sagt. Deshalb heißt es bei mir ganz oft: „Hat hier jemand Pommes gesagt?“ Quasi schon ein kleiner Insider.
  2. Überraschung: Ich bin Veganerin. Neeeeein.. echt? Oh ja! Aber was du vielleicht noch nicht wusstest: Bevor ich angefangen habe, mich ernsthaft mit dem Thema Veganismus auseinanderzusetzen, war ich eine der Personen, die am meisten über „die Pflanzenfresser“ gemeckert hat. Die typischen Sprüche wie zum Beispiel: „Also vegetarisch finde ich ja noch in Ordnung, aber vegan ist einfach zu extrem!“ kamen auch aus meinem Mund. Upsss.. mittlerweile ist mir das echt peinlich und tut mir ernsthaft leid!
  3. Ich wollte gar nicht Multimedia Marketing studieren – und ganz sicher nicht im Thüringer Wald! Eigentlich wollte ich nach der Schule eine Schauspielausbildung machen und am Theater arbeiten. Das Studium war nur eine „Übergangslösung“ bis ich einen Ausbildungsplatz gefunden habe. 2,5 Jahre später kann ich sagen: Ich bin froh hier zu sein! Pläne ändern sich.
  4. Meine Lieblingstiere sind Kühe. Schon in meiner Kindheit kam es mir verwerflich vor, Kalb- oder Rindfleisch zu essen. Ich habe mich mit Händen und Füßen gewehrt, denn es erschien mir nicht richtig die Tiere zu essen, die ich doch so lieb habe. Wenn meine Eltern Rindfleisch gekauft haben, mussten sie an mich 5 € bis 10 € Strafe zahlen. Annie in einer Unterführung
  5. Ich verliere ständig mein Handy und meine Brille aus den Augen. Alle 5 Minuten frage ich meinen Freund nach diesen zwei Gegenständen. Dabei liegen sie meistens immer in greifbarer Nähe.
  6. Ich koche sehr gerne und immer zu viel. Bei mir könnte spontan noch eine halbe Fußballmannschaft vorbei kommen und ich würde jeden Einzelnen satt bekommen. Aber das habe ich wohl von meiner Mama, denn ihr geht es da ganz ähnlich. Gott sei Dank gibt es ja Gefrierschränke und ich kann es als beabsichtigten Meal Prep verkaufen.
  7. Nach der Schule habe ich ein Freiwilliges Kulturelles Jahr am Theater gemacht. Das war definitiv die Zeit, die mich bis jetzt in meinem jungen Leben am meisten geprägt hat. Ich habe in diesem Jahr so viel über mich gelernt. Es war lustig, laut und stressig. Ich würde aber keine Sekunde dort missen wollen.
  8. Ich bin ein absoluter Seriensuchti. Was ich alles mit meiner Zeit anfangen könnte, wenn ich nicht so viele Serien schauen würde? Ich könnte bestimmt schon drei Fremdsprachen fließend sprechen.
  9. Ich würde gerne mehr in meinem Leben verreisen. Leider hat mein Konto da keine große Lust drauf: wir beide leben eher in einer komplizierten Beziehung.
  10. Ich liebe Listen und Kalender. Im Jahr 2016 habe ich mir über 4 Monate Gedanken darüber gemacht, welcher Kalender es im Jahr 2017 werden soll. Davor hatte ich jahrelang immer den gleichen. Das vertraute Territorium zu verlassen, neue Wege zu beschreiten, ein neuer Kalender? Seit 2017 habe ich jetzt ein neues Modell in das im komplett vernarrt bin! Die lange Suche hat sich definitiv gelohnt!

Das waren sie also: Die 10 Fakten über mich. Wer findet sich in der ein oder anderen Gewohnheit wieder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.